FFP2-Masken für Bedürftige gespendet
 


Aktuelles aus dem Diakonischen Werk

FFP2-Masken für Bedürftige gespendet

Eine wichtige Gabe in diesen Zeiten

„Die neue FFP2 -Maskenpflicht ist eine finanzielle Herausforderung für viele Menschen“, sagt Diakonievorstand Detlef Edelmann. „Wir sind auch in diesem Bereich auf Spenden und Unterstützung, zusätzlich zu den vom Staat einmalig bereitgestellten Masken, angewiesen. Der tatsächliche Bedarf ist einfach höher“. Daher freue man sich bei der Diakonie Nürnberger Land/Neumarkt über die Unterstützung der Vitalapotheke Neumarkt und des Sanitätshauses Sippl. Die Vitalapotheke Neumarkt versorgte die ambulanten Pflegedienste der Diakonie Nürnberger Land/Neumarkt mit 300 FFP2-Masken, das Sanitätshaus Sippl übergab 100 FFP2-Masken an den Leb-mit-Laden/ Tafel Neumarkt. Außerdem spendet das Geschäft für jede verkaufte FFP2-Maske eine zusätzliche Maske an den Leb-mit-Laden. Auch die Bürgerstiftung Region Neumarkt überreichte weitere 300 FFP2-Masken. Susanne Schambeck, die neue Teamleitung des Leb-mit-Ladens Neumarkt, verteilte sie mit der Koordinatorin des Leb-mit-Ladens Angelika Heller.

(NN, 28.01.2020)

Meldung vom: 28.01.2021