Angeregter Austausch über das eigene Tun
 


Aktuelles aus dem Diakonischen Werk

Angeregter Austausch über das eigene Tun

Willkommenstag für neue Mitarbeitende bei Kirche und Diakonie – Viele interessante Informationen

Mit einem „herzlichen Grüß Gott“ begrüßte Diakonievorsitzender Detlef Edelmann beim Willkommenstag die neuen Mitarbeitenden in Kirche und Diakonie. Im Anschluss hieß auch Dekan Tobias Schäfer die Anwesenden willkommen. Den Vormittag gestalteten Dekan Schäfer, die für die evangelische Erwachsenenbildung zuständige Pfarrerin Lydia Kossatz und Pfarrer Jan-Peter Hanstein. Mitarbeitende bräuchten gerade am Anfang eine erste Orientierung, um in der Einrichtung und im neuen Arbeitsfeld gut Fuß zu fassen. Es sei nicht selbstverständlich, dass alle „Neuen“ mit kirchlich-diakonischen Inhalten vertraut sind. So erfuhren die Mitarbeitenden, wie sichDiakonieundKirche selbst verstehen und worauf sie sich gründen. Über ihre eigenen Werte und Haltungen konnten sie anschließend nachdenken und angeregt diskutieren. Danach stand die Mitarbeitendenvertretung Rede und Antwort und informierte über tarifliche Leistungen, Angebote zur Vereinbarkeit von Familie beziehungsweise Pflege und Beruf sowie das betriebliche Gesundheitsmanagement. Kirche und Diakonie im Nürnberger Land und Neumarkt bieten eine Vielzahl an Arbeitsplätzen in Kindertagesstätten, Beratungsstellen, in der Pflege, Kinderund Jugendarbeit, aber auch in der Verwaltung oder im Pfarramt. „Es war ganz schön interessant, all die anderen und ihre Arbeit kennenzulernen und sich über die eigenen Motive in der Arbeit Gedanken zu machen“, sagte ein Teilnehmer. Am Ende gingen alle lebhaft, zufrieden und gewappnet mit einem Bündel an Informationen und Netzwerkwissen auseinander.

 

(HZ, 25.10.2019)

Meldung vom: 25.10.2019