Erziehungs- und Jugendberatung
Erziehungs- und Jugendberatung
 

Wir sind für Sie da

  • Vollständiger Name
    Erziehungs- und Jugendberatung Nürnberger Land
    Adresse
    Weigmannstraße 53
    Postleitzahl
    91207
    Stadt
    Lauf a.d.Peg.
    Telefonnummer
    09123 13838
    Faxnummer
    09123 85750
    E-Mail-Adresse
    eb@diakonie-ahn.de
    Beschreibung
    Die Einrichtung ist in gemeinsamer Trägerschaft mit dem Caritasverband Nürnberger Land.


Erziehungs- und Jugendberatung

Mit welchen Problemen Sie sich an uns wenden können:

  • Gestaltung des Familienlebens
  • Entwicklungsauffälligkeiten und Erziehungsfragen
  • Gestaltung von Partnerschaft
  • Bewältigung von Trennung und Scheidung
  • Gestaltung von unterschiedlichen Lebensformen
  • Persönliche Krisen
  • Gewalterfahrung

Wir bieten an:

  • Beratung und Therapie für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene
  • Paare, Familien und Eltern, unabhängig von Religion und Nationalität
  • Gruppen für Kinder und Erwachsene
  • Wir arbeiten nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“
  • Die Beratungen sind kostenlos
  • Spenden sind erwünscht

Unsere Beratung steht allen Menschen offen - unabhängig von Alter, Religion oder Nationalität. Sie ist kostenlos und auf Ihre individuelle Situation abgestimmt. Wir unterliegen der Schweigepflicht und dem Datenschutz.

Standort Nürnberger Land

Nebenstelle Altdorf:

Treuturmgasse 2

Tel. (09187) 17 37

Fax. (09187) 90 23 95

eb-altdorf@diakonie-ahn.de

 

Außenstelle Hersbruck:

Haus der Diakonie

Nikolaus-Selnecker-Platz 2

91217 Hersbruck

Telefonische Anmeldung über Lauf:

Tel. (09123) 13838

Fax (09123) 85750

eb@diakonie-ahn.de

Kurze Informationen zu unserer Bereichsleitung

Ulrike Frings, Diplom-Psychologin und Psychotherapeutin, Leiterin der Erziehungs- und Jugendberatungsstelle stellt sich vor:

 

Welche Herausforderungen bestehen derzeit in Ihrem Tätigkeitsbereich?

Für viele Familien, die wir beraten, ist die derzeitige Situation hoch belastend: Sie verbringen zwangsweise so viel Zeit zusammen wie noch nie, alle stehen zudem durch die Isolation und die äußeren schwierigen Umstände sehr unter Druck. Konflikte, die ohnehin existieren, vervielfachen sich. In normalen Zeiten beraten wir alle persönlich von Angesicht zu Angesicht. Jetzt telefonieren wir und machen die Erfahrung, dass auf diesem Weg eine unterstützende Beratung zwar anders, aber gut möglich ist. Unsere zeitliche Struktur hat sich dadurch verändert: Wir sind für alle Anfragen absolut kurzfristig zu erreichen und sprechen in der Regel sofort mit den Ratsuchenden. Einschränkungen gibt es natürlich: Lese-Rechtschreibtests oder ähnliches sind derzeit nicht möglich. Auch basteln wir an Lösungen für videogestützte Beratung. Es kommt durch die belastende und beengte Situation auch zu einer Zunahme an häuslicher Gewalt. Unser Appell: Bitte wenden Sie sich in solchen Krisen an uns, wir sind für Sie da!

 

Welche Tipps haben Sie für Familien, die derzeit viel Zeit gemeinsam zuhause verbringen?

Es gibt im Außen derzeit kaum Strukturen wie KiTa oder Schule, auf die Familien zurückgreifen können. Schaffen Sie daher innen eine Struktur. Sorgen Sie für einen Ablauf, an dem Sie und Ihre Kinder sich orientieren können, der auf jeden Fall auch schöne gemeinsame Aktivitäten. Schauen Sie nach gemeinsamen Zeiten und zumindest kurzen Zeitspannen, in den jeder für sich ist. Unterstützen Sie Ihre Kinder bei den schulischen Aufgaben, aber machen Sie nicht zu viel Druck. Sie müssen zuhause keine perfekte Schulsituation nachstellen. Langeweile ist nicht schädlich, sie setzt Kreativität frei. Geben Sie Ihren Kindern dazu ein paar Anregungen, aber nicht zu viel. Wenn Sie zu zweit sind, entlasten Sie sich gegenseitig, so dass jeder einmal kurz zum Verschnaufen kommt. Schlagen Sie Möglichkeiten vor, wie Ihr Kind(er) mit Verwandten und Bekannten in Kontakt bleiben kann und nutzen Sie dabei natürlich die zur Verfügung stehenden Medien.  Alleinerziehende sollten in dieser Situation besonders nachsichtig mit sich sein: Kochen Sie einfacher, nutzen Sie jede Möglichkeit, Stress zu reduzieren. Auf unseren Homepages (www.diakonie-ahn.de; www.caritas-nuernberger-land.de) haben wir einen Link eingestellt, in dem sehr verständlich alles rund um das Coronavirus für Kinder erklärt wird.

 

Was empfehlen Sie Menschen mit psychischen Problemen in diesen Tagen?

Schauen Sie nur einmal täglich Nachrichten, beschäftigen Sie sich nicht exzessiv mit dem Thema Corona. Das rate ich im Übrigen allen Menschen. Sorgen Sie für sich, holen Sie Hilfe, falls Sie diese benötigen. Alle Beratungsstellen beraten telefonisch weiter. Scheuen Sie sich nicht frühzeitig anzurufen.

 

Wie halten Sie sich persönlich gesund?

Ich informiere mich, bin auf dem Laufenden, achte aber darauf, dass ich mich nicht exzessiv mit dem Thema Corona beschäftige. Zuhause kochen wir Lieblingsessen, soweit wie möglich, und versuchen mit Kleinigkeiten (Lesen, etwas Gutes anschauen), Gutes in das Leben zu bringen. Auch habe ich mir vorgenommen, ganz regelmäßig etwas Sport im Wohnzimmer oder auf dem Balkon zu machen.

 

Wie sind Sie derzeit erreichbar?

Wir sind von Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 16.00 Uhr und am Freitag von 8.30 bis 12.00 Uhr unter 09123 13838 (Lauf) und 09187 1737 (Altdorf) erreichbar. Bei Bedarf vereinbaren wir auch einen telefonischen Termin außerhalb dieser Zeiten. Unsere E-Mailberatung erreichen Sie, wenn Sie im Internet Caritas Onlineberatung eingeben. Ihre Mail wird dann, zugeordnet nach Postleitzahl, an unsere Erziehungsberatungsstelle (Träger: Diakonisches Werk Altdorf-Hersbruck-Neumarkt e.V., Caritasverband im Landkreis Nürnberger Land e.V). Sie können so auch völlig anonym beraten werden.

Mitfinanziert von

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.

Wir sind für Sie da

  • Vollständiger Name
    Erziehungs- und Jugendberatung Nürnberger Land
    Adresse
    Weigmannstraße 53
    Postleitzahl
    91207
    Stadt
    Lauf a.d.Peg.
    Telefonnummer
    09123 13838
    Faxnummer
    09123 85750
    E-Mail-Adresse
    eb@diakonie-ahn.de
    Beschreibung
    Die Einrichtung ist in gemeinsamer Trägerschaft mit dem Caritasverband Nürnberger Land.