Aus dem Diakonischen Werk

Pyreinander beschäftigt sich mit ÖPNV

Friedrich Riesch und Heinz Kiefer sind auch weiterhin die Vorsitzenden des Fördervereins Pyreinander. Bei der Jahresversammlung im Seniorenzentrum wurden sie in ihren Ämtern bestätigt.

In den Grußworten dankten Bürgermeister Guido Belzl, Pfarrer Klaus Eyselein und der Leiter des Seniorenzentrums Pyrbaum Lutz Reichert für das Engagement des Vereins zugunsten der Bewohner und der Beschäftigten im Seniorenheim. Pyreinander gelinge es, das Seniorenheim in die Marktgemeinde einzubinden. Belzl wies auf den vom Gemeinderat gefassten Beschluss hin, eine „betreute Wohnanlage“ zu bauen, was seit langem vom Verein gefordert worden war. Lutz Reichert dankte nicht nur für die finanzielle Unterstützung von Pyreinander bei Beschaffungen für das Seniorenheim, wie ein Atelierwagen für Bastel- und Malutensilien oder Spiel- und Sinneswände für die Förderung der Bewohner, sondern lobte die Unterstützung der Vereinsmitglieder bei Busausflüge, Osterbrunnenfahrten, Konzertbesuche und Sommerfest. Riesch informierte über die zahlreichen Aktivitäten im abgelaufenen Jahr, die von Vorstandsmitglied Klaus Ruppert bebildert wurden. Fertiggestellt ist der neue Rundweg am Seniorenzentrum, der am 5. Mai mit einem Festakt eröffnet werden soll. Eine besondere Aktion im Vorjahr war der Verkauf diverser Gemälde, die aus einem Nachlass dem Verein zur Verwertung übergeben wurden. Groß ist auch die Spendenbereitschaft in der Bevölkerung, so dass der Kassenbericht von Kassier Dr. Stefan Schürger zufriedenstellend ausfiel. Derzeit zählt Pyreinander 145 Mitglieder. Ein Ziel in der Vereinsarbeit sei auch in diesem Jahr, neue Mitglieder zu gewinnen. Stellvertretender Vorsitzender Heinz Kiefer zeigte sich erfreut über den Erfolg des Vereins beim Bestreben, das Seniorenzentrum an den ÖPNV anzubinden. Direkt am Seniorenzentrum soll eine neue Haltestelle auch für den späteren Linienverkehr eingerichtet werden. Die Zusage liegt dem Verein bereits vor. Der ÖPNV bleibe weiterhin auf der Agenda des Vereins, um diesen insbesondere für ältere Mitbürger attraktiver zugestalten. Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Friedrich Riesch, Stellvertreter Heinz Kiefer, Kassier Dr. Stefan Schürger, Schriftführer Hermann Rupprecht, Beisitzer Andrea Gross, Karin Larsen- Lion, Klaus Ruppert und Karl-Heinz Blank, Kassenprüfer Gerhard Seger und Rudi Schmidt. (nrt)

(NM Tagblatt)